Archiv

Sonntag, 21.9.2008 15.00 Uhr Zurück zur Übersicht
Wallfahrtskirche St. Alban, Görwangs

J.S.Bach:

Die Kunst der Fuge

Traugott Mayr - Orgel

Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren

Das geheimnisumwobene Vermächtnis des Thomaskantors als Nachtrag zum Bach-Orgelzyklus.

Wie kein anderes Instrument eignet sich die Orgel für eine farbige und differenzierte Darstellung dieses eindrucksvollen Werkes - klangvolle Musikarchitektur keineswegs nur für Spezialisten!

Ein Konzert in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium der Sommerkonzerte in der Wallfahrtskirche St. Alban in Görwangs


Zur Kritik in der Allgäuer Zeitung

Weitere Informationen zum Werk:
siehe Programmblatt

Johann Sebastian Bach

Die Kunst der Fuge, BWV 1080
Spätfassung des Originaldrucks

________________________________________

Vier Fugen im einfachen Kontrapunkt:

Contrapunctus 1
Contrapunctus 2
Contrapunctus 3
Contrapunctus 4

________________________________________

Drei Gegenfugen:

Contrapunctus 5
Contrapunctus 6 · 4 in stylo francese
Contrapunctus 7 à 4 per Augmentationenm et Diminutionem

________________________________________
Vier Fugen im doppelten und dreifachen Kontrapunkt mit neuen Kontrasubjekten:

Contrapunctus 8 à 3
Contrapunctus 9 à 4 alla Duodecima
Contrapunctus 10 à 4 alla Decima
Contrapunctus 11 à 4

________________________________________

Spiegelfugen:

Contrapunctus 13 rectus
Contrapunctus 13 inversus

________________________________________

Contrapunctus 14: Fuga a 3 sogetti
"Vor deinen Thron tret ich hiermit" BWV 641

________________________________________

An der Karhausen-Orgel:

Traugott Mayr