Archiv

Sonntag, 23.11.2008 17.00 Uhr Zurück zur Übersicht
Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren

John Rutter:
MAGNIFICAT

Felix Mendelssohn:
Der 42. PSALM

Chor-und Orchesterkonzert

Photo Karl Joseph Hildenbrandt

Heike de Young, Sopran

Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben
Chor von St. Martin und Kantorei der Dreifaltigkeitskirche

Leitung: Daniel Herrmann und Traugott Mayr

Zur Kritik in der Allgäuer Zeitung

Musik die unmittelbar ergreift und begeistert - John Rutters Magnificat ist eine Komposition des 20. Jahrhunderts, vor der man nicht zurückschrecken braucht. Die außerordentlich vielfältige und zündende Rhythmik, großangelegte und klangvolle Chorpartien, lyrische SoloPassagen sowie die farbige Behandlung des großbesetzten Sinfonieorchesters kennzeichnen ein faszinierendes Werk, dessen stilistische Bandbreite vom gregorianischen Choral über filmmusikalische Effekte bis hin zum Jazz reicht. Besucher, die bei der Wiedereinweihung der Dreifaltigkeitskirche im Jahre 2004 dabei waren, werden sich gerne an die Aufführung des "Gloria" des gleichen Komponisten erinnern.

Mendelssohns Vertonung des 42. Psalmes "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser" entstand auf seiner Hochzeitsreise im Jahr 1837. Der Psalmtext verteilt sich auf Solopartien und Chor, begleitet von einem romantischen Sinfonieorchester. Mendelssohn selbst bezeichnete dieses Werk als sein "bestes geistliches Stück"