Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren | KIRCHENMUSIK

Sonntag, 13.10. 20 UhrTermin zu iCal hinzufügen Zurück zur Übersicht
Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren

Musik aus der Zeit Kaiser Maximilians I

Konzert zum 500. Todesjahr von Kaiser Maximilian I

Bei seinen Besuchen in Kaufbeuren wohnte Kaiser Maximilian in einem Gebäude im Herzen der Stadt. Dieses Wohnhaus wurde dann 1604 zur Dreifaltigkeitskirche umgebaut.
Anlässlich seines 500. Todesjahres erklingt in dieser historischen Stätte Musik aus dem Umfeld Kaiser Maximilians I.

Kaiser Maximilian I. war - neben seinem weitreichenden politischen Wirken - ein Glücksfall für die Kunst, insbesondere für die Musik. Er hatte eine Hofmusikkapelle mit Sängern und Instrumentalisten gegründet, der die besten Musiker angehörten. Zwei der seinerzeit größten Komponisten geben im Konzert den Ton an: Heinrich Isaac mit seiner Missa Carminum - er war etwa ein Jahrzehnt lang Mitglied der Hofkapelle Maximilians I. - und der Franko-Flame Josquin Desprez mit seiner Motette "Ave Christe immolatae". Dazu erklingt ein damals ganz neues Instrument: der Zink. Komponiert wurde die Instrumentalmusik von Mitgliedern der Hofkapelle wie Ludwig Senfl und Paul Hofhaimer.

Ensemble CordAria, München
Capella Sancti Magni, Füssen

So finden Sie uns:

Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren

Kaiser-Max-Straße 21
87600 Kaufbeuren
Auf Karte zeigen...

Eintritt frei - Spenden erbeten